Studium geschafft! Jetzt zurück ins Heimatland!- Aber wie mache ich das? vom 8.-10.11.19

Reintegrationsseminar vom 08.- 10. November in Bonn

Ein Kooperationsseminar von STUBE Rheinland-Pfalz/Saarland, STUBE Rheinland und STUBE Westfalen im Auftrag von CIM

„Gehe ich zurück in mein Heimatland oder arbeite ich zunächst ein paar Jahre in Deutschland, um Berufserfahrungen zu sammeln? Oder realisiere ich eine Projektidee? Was brauche ich dafür und wer unterstützt mich? Wie kann ich Fehler vermeiden?“ Diese Fragen stellen sich viele internationale Studierende am Ende ihres Studiums in Deutschland. Als rückkehrende Fachkräfte, die in Deutschland ihre berufliche Qualifikation erworben haben, spielen sie für ihre Herkunftsländer eine wichtige Rolle. Sie tragen insbesondere durch ihre erfolgreiche berufliche Integration nachhaltig zur wirtschaftlichen, technologischen und gesellschaftlichen Entwicklung ihrer Länder bei. Sie verfügen über aktuelles Fachwissen, internationale Kontakte, interkulturelle Kompetenz und sind mehrsprachig. Damit eine Rückkehr erfolgreich sein kann, muss sie langfristig vorbereitet werden.

An diesem Wochenende werden wir informieren über

  • das entwicklungspolitisch orientierte Programm Rückkehrende Fachkräfte  von CIM
  • Projektplanung und- management in unterschiedlichen Kulturen
  • ein Best Practice Beispiel eines afrikanischen Unternehmers

Hierzu laden wir internationale Studierende ein, die eine Rückkehr und Arbeitsaufnahme im Heimatland planen.

Das entwicklungspolitische orientierte Programm Rückkehrende Fachkräfte  von CIM unterstützt gezielt die berufliche Integration von rückkehrinteressierten Hochschulabsolventen und berufserfahrenen Fachkräften aus Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern, die sich in Deutschland beruflich qualifiziert haben. Im Vordergrund steht dabei die Vermittlung von Fachpersonal in entwicklungspolitisch bedeutsame Bereiche. Neben Vermittlungs- und Beratungsdienstleistungen bietet das Programm rückkehrinteressierten Fachkräften auch finanzielle Förderung an.

Wir bitten die Teilnehmer sich vor dem Seminar in der CIM Personalbörse unter folgendem Link zu registrieren: http://www.zav-reintegration.de

Was ist CIM?

Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung ist eine Arbeitsgemeinschaft der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der Bundesagentur für Arbeit. Das Programm „Migration für Entwicklung“ beschäftigt sich unter anderem mit der Förderung von rückkehrenden Fachkräften, die in Deutschland studiert haben, unterstützt diejenigen, die im Herkunftsland ein Unternehmen gründen wollen und berät zu Job- und Ausbildungsmöglichkeiten im Herkunftsland.

Seminarleitung: 

Kornelia von Kaisenberg (STUBE Rheinland)

Referenten: 

Irina Ruoff MA Develepment Management / Projektmanagerin;

Dr. Stanley Mungwe, Unternehmer und Softwareentwickler

Tagungsort:

Haus Venusberg

Haager Weg 28-30

53127 Bonn-Venusberg

Anmeldefrist:

27.10.2019

Achtung: Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite von STUBE Rheinland !! Das Anmeldeformular findest du unter: http://www.stube-rheinland.de/index.php?page=2&anmelden=79